Meine Lieblingsblogs – was ich warum gerne in einem Blog lese

Hier schreibt Alexandra:

Ich wollte als Kind schon immer Journalistin werden und habe Stunden in unserer kleinen Stadtteilbücherei verbracht, um mich über alles Mögliche zu informieren. Eine meiner literarischen Lieblingsfiguren seit dieser Zeit ist Bob Andrews, der für Recherchen und Archiv zuständige dritte Detektiv der “Drei ???”. Allein schon das Wort “Recherchen” fand ich toll! Was war ich also begeistert, als das Internet immer voller und aufregender wurde und viele Recherchen ganz bequem und staubfrei sogar vom heimischen Rechner aus geführt werden konnten, und dann noch in dieser Form der Vermittlung: mit Bildern, Links und Geschichten. Großartig!

Besonders angesprochen haben mich bald Blogs zu Spezialthemen, in denen es viel mehr zu entdecken gab als reine Information. So wurde etwa einer meiner wichtigsten Begleiter zu allen möglichen Fragen rund um meine zeitweise Wahlheimat Neuseeland weltwunderer, ein Blog, der vor allem für (Welt)reisende Familien gemacht ist.

Überhaupt liebe ich als ständig von Fernweh geplagter Mensch Reiseblogs (wie etwa Bravebird, auf dem Bloggerin Ute unter anderem über das ungewöhnliche Alleinreisen erzählt), so, wie Gourmets vermutlich Kochblogs wie das Herzfutter lieben.

Aber auch “Gott-und-die-Welt-Themen” können spannende Blogs ergeben, wie etwas das Experiment von Meike Winnemuth, die ein Jahr lang täglich das gleiche Kleid trug und über ihre Erlebnisse mit dem Kleinen Blauen schrieb.

Im beruflichen Kontext der Erwachsenenbildung gefällt mir die Plattform wb-web besonders gut, mit der wir auch hier zusammenarbeiten: viele Tipps und konkrete Anleitungen von Praktikern für Praktiker!

Auch der Blog von Christian Spannagel, dem schrägen “flipped classroom”-Professor, der traditionelle Didaktik gerne mal ein wenig auf den Kopf stellt (by the way: so etwas in der Art machen wir hier in der Blogwerkstatt-Fortbildung auch…) ist immer mal wieder einen Besuch wert.

Wir haben auch angefangen, euch eine Blog-Sammlung zusammen zu stellen, denn natürlich ließe sich diese Liste noch endlos fortsetzen – ihr dürft gerne gleich mal selbst aktiv werden und uns eure Lieblingsblogs verraten 🙂

Also rein in die Kommentare mit euren lesens- und liebenswerten Empfehlungen!

Teile gern:

2 Kommentare

  1. Ihr Lieben, dear all!
    Bin schon ganz gespannt, wie andere das Bloggen angehen. Ich freue mich auf einen regen Austausch. Heute war nach dem Lieblingsblog gefragt.
    @thelearningprofessor
    Hier schreibt John Field, emeritierter Professor für Erwachsenenbildung an der University of Stirling, betrachtet unser Wirken und insbesondere die Entwicklung in Deutschland sehr klug und sachkundig. Ein Genuss!
    Ihr merkt schon, mit meinem Opernblog habe ich neues Terrain betreten. Wurde auch mal Zeit, nach Jahrzehnten im Business (wo ich dann auch noch die Blogs zum Berufsthema lese!).
    Herzliche Grüße an alle.
    Mechthild aka Matilda in der Oper.

    1. Vielen Dank für den Input! Hört sich beides gut an, und ich bin als eher-nicht-so-in-die-oper-geherin gespannt darauf, was matilda da so zu sagen hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*