yellowgelb

Ein Blog begleitet die Digitalsierung einer VHS

Vor nicht ganz einem Jahr fing ich an, ein Blog über die Digitalisierung der VHS Oldenburg in Holstein zu schreiben.

Wie kam es dazu?

Ich hatte vorher wenig Kontakt zu Volkshochschulen, wenn man von einem von mir besuchten Kurs einmal absieht. Doch dann sprang ich für einen Kurs „Websites ersellen“ an ebendieser VHS ein, der noch n.N. ausgeschrieben war. In einem Gespräch mit dem Leiter der Volkshochschule Oldenburg, Michael Kümmel, erzählte ich über meine Erfahrungen im Bereich E-Learning und Digitalisierung. So wurde ich die Begleiterin der Digitalisierung der VHS Oldenburg.

In der Folge nahm ich an verschiedenen Veranstaltungen im Dunstkreis der VHS’n teil und übernahm die Rolle der Multiplikatorin für die vhs.cloud in Schleswig-Holstein. Ich versuchte, die Volkshochschullandschaft in seiner Komplexitiät zu verstehen.

Mir wurde ziemlich schnell klar, dass es ein längerer Prozess sein würde und ich nicht meine Vorstellung von Digitalisierung einfach umsetzen kann. Es braucht viele Gespräche und Vertrauen, denn jede/r Beteiligte wird an einer anderen Stelle abgeholt. Manche nutzen schon diverse digitale Tools, andere hatten bisher noch nicht den Zugang gefunden. Es spielt ja auch nicht nur eine Rolle, was ich mir vorstelle und was sich die MitarbeiterInnen und KursleiterInnen vorstellen, welche Tools und Bereiche digitalsiert werden können und sollen. Es ist auch eine Frage der Möglichkeiten, finanziell, technisch und organisatorisch.

Die Dokumentation mithilfe eines Blogs

Da ich auch Fernlehrerin für Bloggen an einer Fernschule bin und viel mit dem Thema Bloggen zu tun habe, lag es nahe, ein Blog zu starten, dass die Digitalisierung der VHS begleitet. Es ist eine Art Online-Tagebuch geworden, in dem ich dokumentiere, welche Erfolge erzielt und welche Hürden sichtbar werden. Zweifel oder Angst, dieses Blog zu schreiben, habe ich nicht. Ich beschreibe meine persönliche Sicht und möchte niemanden in Mißkredit bringen oder jemanden oder etwas schlechtmachen. Es ist eher so, dass ich mir die Freiheit nehme, meine Erfahrungen im VHS-Gebilde zu benennen. Und ich bitte darum, dass mir jemand per Feedback erklärt, warum das so oder anders gemacht wird, oder wie es anders gemacht werden kann.

Die großen digitalen Umwälzungen konnte ich in dem Blog noch nicht dokumentieren. Aber das neue Jahr ist noch jung.

Was ich mir wünsche durch das Blog

Ich freue mich über den Austausch mit anderen BloggerInnen und Interessierten am Thema Digitalisierung der VHS. Mich interessiert, wie andere Volkshochschulen das Thema Digitalisierung angehen, welche Überlegungen es gibt, welche Hürden und Meilensteine. Ein Beispiel ist Martin Lindner von der Volkshochschule Lingen, der auf seinem Blog digfish über das Thema schreibt. Oder das Blog allesauszucker von Joachim Sucker.

Blogverzeichnis als Anlaufpunkt

Aber es gibt bestimmt noch viele andere Blogs, die über dieses oder andere Bildungsthemen schreiben. Und da spannend wäre zu sehen, welche Blogs in der Weiterbildung / Erwachsenenbildung / Bildung es noch gibt, habe ich heute beim Blogverzeichnis bloggeramt.de angeregt, dass die Kategorie „Edublogs“ oder „Bildungsblogs“ eingerichtet wird. Es sieht wohl ganz gut aus, dass in den nächsten 2 Wochen diese Kategorie angelegt wird. Der Eintrag in das Blogverzeichnis ist kostenlos. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar